FLORIAN W. MÜLLER

"... and exactly these blind spots and impossible moments are the essential field of work of Florian W. Müller. All in all, his work is a challenge for the mind and the subconscious. They can be located somewhere between digital collages and coneptual art an make an amazing contribution to contemporary photography."

 

–  Johann Schulz-Sobez, Prince House Gallery

VERFÜGBARE WERKE 

Florian W. Müller ist ein Fotograf mit einem vielfältigen und beeindruckenden Portfolio, in welchem Architektur, Landschaft und abstrakte Fotografie seine Spezialgebiete sind. Sein Repertoire bildet aber eine noch größere Spannweite, die von Werbefotos für Porsche über rein ästhetische Landschaftsaufnahmen zu sozialkritischen Fotografien reicht. So thematisiert der Fotograf, den man mit Gewissheit auch als Künstler bezeichnen kann, in seiner Bildserie „ANIMA. Silenced Souls“ das Aussterben von Tierarten oder spielt mit der Serie „Paramnesie“ mit dem Gedächtnis und falschen Erinnerungen der Betrachter. In der Serie „Samsa“, die von Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“ inspiriert ist, beweist Florian W. Müller sein fotografisches Geschick durch die Präzision, in welcher er die Käfer in einer Auflösung von 187 Megapixeln festhält.
Als Fotograf ist Florian W. Müller Autodidakt. Er erschließt sich mit seiner Kamera eine Welt, die das scheinbar Unmögliche und kaum Vorstellbare sichtbar werden lässt. Nach verschiedenen Stationen als Set/Standfotograf bis zu Filmproduktionen und verschiedenen Aufträgen von Werbeagenturen reifte der Wunsch, eine eigene, eigenständige Form der Fotografie zu entwickeln und zu etablieren, um den Kontext fotografischer und künstlerischer Praxis zu erweitern. Beeinflusst von einem anderen professionellen Aspekt, der Kommunikation, entstanden im Laufe der Zeit mehrschichtige und mehrdeutige Bilder, die virtuell eine Interaktion mit dem Betrachter erfordern. Eine Tendenz zum Abstrakten ist dabei nicht als Alternative zur Realität erkennbar, sondern als Sichtbarmachung des Tatsächlichen.
Charakteristisch für seine Arbeiten sind die innovativen Techniken mit denen er arbeitet. So beispielsweise der „Multilayer”-Effekt, der auf einer vielfachen Belichtung des Bildmotivs basiert. 
Florian W. Müller ist ein international ausgezeichneter und ausgestellter Fotograf. 
Seit 2013 ist er ein professionelles Mitglied des renommierten BFF (Berufsverband freier Fotografen und Filmgestalter e.V.) neben großen Namen wie F. C. Gundlach, Peter Lindbergh, Sarah Moon oder Oliviero Toscani (seit 2018 auch Mitglied des Regionalvorstands NRW). Seit 2016 ist der Mitglied der AOP (Association of Photographers) in London. Er leitete 2017 die erste „Porsche Photography Masterclass“ in Malaysia und unterrichtet Fotografie und Fine Art weltweit.
Außerdem betreibt Florian W. Müller seinen eigenen Podcast rund um und über Fotografie. „Shuttertalk“ gibt es nicht nur zu hören, sondern unter seiner Webseite (https://www.florianwmueller.com/shuttertalk/) auch zu sehen. Dabei unterhält Florian W. Müller sich mit Kollegen über die Begeisterung an Fotografie. Es geht um Sichtweisen, Ideen, Hintergründe, Persönlichkeiten und die Geschichten hinter den Bildern. 

KONTAKTIEREN:

Tel.: +49 (0) 175 2289 298

E-Mail: gallery@princehouse.de

  • Grau Icon Instagram

ÖFFNUNGSZEITEN:

Di, Mi, Do

11-18 Uhr

Fr, Sa

6./7.11., 20./21.11., 4./5.12. (weitere folgen)

11-18 Uhr

 

WERKSCHEINWERFER

Lars Zech / Peter Mathis
Donnerstag, 26.11.2020 ab 18:30

LATE NIGHT GALLERY am BLACK FRIDAY
Freitag, 27.11.2020 16:00 bis 20:00

Einzeltermine jederzeit gerne nach Absprache auch kurzfristig möglich! 

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Prince House GmbH

H7, 1 (alte Sparkasse)

68159 Mannheim

NEWSLETTER